Rohkaffee

Rohkaffee, das ist der Kaffee, den unsere Kaffeebauern aus Übersee zu uns schicken. Diese grünen Bohnen erinnern kaum an den herrlich duftenden gemahlenen Kaffee, den wir jeden Morgen verwenden. Und doch hat der Rohkaffee schon einen weiten Verarbeitungsweg, von der Kaffeekirsche am Baum bis zur diesen grünen Bohnen, hinter sich. Unsere Kaffeebauern legen viel Wert auf die Qualität ihres Bio-Kaffees und stecken viel Arbeit in die Verarbeitung bis zum Rohkaffee. Suchen Sie sich hier bei uns im Online Shop einen dieser fairtrade Bio-Rohkaffees aus und fühlen Sie sich tiefer ein in die Kunst der Kaffeeherstellung. Nehmen Sie sich die Zeit Ihren Kaffee selbst zu rösten. Mahlen Sie Ihre selbstgerösteten Bohnen jeden Tag ganz frisch mit den Kaffeemühlen von Zassenhaus. Genießen Sie Ihren Kaffee aus eigner Hand geröstet und gemahlen und suchen Sie sich Ihre Lieblingssorte direkt hier im Online Shop aus. Eine Anleitung zum Heimrösten Ihres fairtrade Bio-Kaffees finden Sie hier.

weiterlesen
Rohkaffee, das ist der Kaffee, den unsere Kaffeebauern aus Übersee zu uns schicken. Diese grünen Bohnen erinnern kaum an den herrlich duftenden gemahlenen Kaffee, den wir jeden Morgen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rohkaffee

Rohkaffee, das ist der Kaffee, den unsere Kaffeebauern aus Übersee zu uns schicken. Diese grünen Bohnen erinnern kaum an den herrlich duftenden gemahlenen Kaffee, den wir jeden Morgen verwenden. Und doch hat der Rohkaffee schon einen weiten Verarbeitungsweg, von der Kaffeekirsche am Baum bis zur diesen grünen Bohnen, hinter sich. Unsere Kaffeebauern legen viel Wert auf die Qualität ihres Bio-Kaffees und stecken viel Arbeit in die Verarbeitung bis zum Rohkaffee. Suchen Sie sich hier bei uns im Online Shop einen dieser fairtrade Bio-Rohkaffees aus und fühlen Sie sich tiefer ein in die Kunst der Kaffeeherstellung. Nehmen Sie sich die Zeit Ihren Kaffee selbst zu rösten. Mahlen Sie Ihre selbstgerösteten Bohnen jeden Tag ganz frisch mit den Kaffeemühlen von Zassenhaus. Genießen Sie Ihren Kaffee aus eigner Hand geröstet und gemahlen und suchen Sie sich Ihre Lieblingssorte direkt hier im Online Shop aus. Eine Anleitung zum Heimrösten Ihres fairtrade Bio-Kaffees finden Sie hier.

-BREAK-

Kaffeehochgenuss zum Selbströsten

Kaffee versüßt uns jeden Morgen, manchmal auch den Vormittag oder sogar noch den Nachmittag. Doch herausragenden Kaffee herzustellen, das braucht seine Zeit und ist eine Kunst für sich. Kaffee selbst anpflanzen können wir in Europa leider nicht, denn die Kaffeepflanze wächst nur in den Subtropen und den Tropen. Deshalb haben wir von CONTIGO dort unsere Partner des Vertrauens, Kaffeebauern die uns Rohkaffee-Bohnen in herausragender Bio-Qualität liefern. Sie sind grün, grau oder olivfarben und so gut wie geruchs- und geschmacklos. Bei richtiger Lagerung sind diese Bohnen fast unbegrenzt haltbar und verlieren dabei nicht ihre Inhaltsstoffe. Deshalb können Sie den Rohkaffee bei uns im Kilopaket kaufen und müssen sich keine Sorgen um schnelles Aufbrauchen machen. Damit die grünen Kerne der Kaffeekirsche zu den schwarzen Bohnen werden, die wir von unserem Kaffee kennen, müssen sie geröstet werden. Und das können Sie wunderbar zu Hause machen. Hier erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie man Kaffee selbst röstet.

  • Heizen Sie Ihren Ofen auf 180 Grad vor.
  • Verteilen Sie den Rohkaffee zwei Zentimeter dick auf einem Backblech.
  • Backen Sie die grünen Bohnen für zehn Minuten bei 180 Grad Umluft.
  • Holen Sie nach zehn Minuten das Blech aus dem Ofen und schütten Sie es kräftig, um so die Bohnen zu wenden.
  • Backen Sie die Bohnen weitere zehn Minuten bei 180 Grad Umluft.
  • Holen Sie nun das Backblech aus dem Ofen und stellen Sie es vor der Tür oder auf dem Balkon in den Wind. Dadurch lösen sich die kleinen Silberhäutchen von den Bohnen.

Sie haben nun den Kaffee zwanzig Minuten lang geröstet. Das ist deutlich länger und bei geringerer Hitze als in der Industrie sonst üblich ist. Aber das Warten lohnt sich, denn mit dieser Methode wird Ihr Kaffee milder und aromatischer. Die längere Rüstung hat zur Folge, dass jegliche Säure, die sogenannte Chlorogensäure, aus den Bohnen geröstet wird. Außerdem entwickeln sich die Aromen, die in den Bohnen schlummern, durch diese schonende Röstung perfekt aus. Schon sind Ihre selbstgeröteten Kaffeebohnen fertig zum Mahlen und Genießen. Sie können Ihren Rohkaffee jedoch auch ungeröstet lassen und ihn stattdessen für Ihre Gesundheit nutzen. Die Chlorogensäure, die beim Rösten verloren geht und so den Kaffee deutlich leckerer macht, unterstütz die Gewichtabnahme. Deshalb können Sie aus den Rohkaffeebohnen auch ein Extrakt zur täglichen Einnahme gewinnen oder diese zerkleinern und mit heißem Wasser aufbrühen wie Tee.

Fairtrade Bio-Kaffee zum Selbermahlen

Ihre selbst gerösteten Kaffeebohnen können Sie sich jetzt jeden Tag selbst mahlen, und das hat enorme Vorteile. Denn Kaffee ist ein Frischeprodukt, das mit der Zeit sein Aroma verliert. Das passiert durch den Kontakt mit Sauerstoff, hier kommt es zu einer Oxidation der im Kaffee enthaltenen Öle, Fette und Wachse. Die ganze Bohne ist gegen diesen Vorgang deutlich immuner als bereits gemahlener Kaffee. Daher empfehlen wir den Kauf der ganzen Bohne, diese sollte dann trotzdem kühl und trocken gelagert werden, am besten luftdicht im Kühlschrank. So erhalten Sie das ganze Geschmackserlebnis aller Aromen jedes Mal wenn Sie den fairtrade Bio-Kaffee trinken und das über lange Zeit. Außerdem bringt das Mahlen des eigenen Kaffees den Kaffee ganz anders zu Geltung. Wir beschäftigen uns länger damit und investieren mehr Zeit, tragen zu unserem Kaffeegenuss selbst etwas bei und genießen ihn dann ganz anders. Um dieses Gefühl voll auszuleben, empfehlen wir die Kaffeemühlen von Zassenhaus. In außergewöhnlicher Handwerkskunst gefertigt, erinnern diese Mühlen an eine Ära als Kaffee noch eine neue, exotische Seltenheit war. Trinken Sie Ihren selbstgemahlenen fairtrade Bio Kaffee und genießen Sie dieses alltägliche und doch außergewöhnliche Getränk jeden Tag aufs neue ganz besonders.

Der weite Weg bis zum Rohkaffee

Kaffee gehört für uns zum Alltag. Und doch können wir nur selten mit außergewöhnlichem Kaffeewissen glänzen. Deshalb haben wir von CONTIGO unsere Partner in Übersee besucht und uns von den Kaffeebauern alles über das schwarze Gold erklären lassen. Die Kaffeebohne ist eigentlich keine „Bohne“, also keine Hülsenfrucht, sondern der „Stein“, beziehungsweise der Kern einer Steinfrucht. Die Kaffeekirschbäume wachsen je nach Sorte im subtropischen und tropischen Hochland oder Tiefland. CONTIGO verwendet fast ausschließlich die wertvollere Arabica Kaffeebohne, die im Hochland wächst. Sie zeichnet sich durch die Qualitätsbezeichnungen „SHB“ (strictly hard beans) oder „SHG“ (strictly high grown) aus. Diese Bezeichnungen werden für echte Hochlandkaffees verwendet, die in über 1500 Höhenmeter wachsen. Durch die kühlen Temperaturen im Hochland reifen die Kirschen und die Kaffeebohne deutlich langsamer als die Robustasorte im Tiefland. So bilden sich in der Bohne eine große Zahl der bis zu achthundert Inhaltsstoffe. Außerdem bauen unsere Kaffeebauern reine Biokaffees an. So schützen sie die Böden und sich selbst, da sie die Kaffeekirschen einzeln pflücken und so viel in Kontakt mit den Pflanzen kommen. Nach dem Pflücken gilt es die Bohne aus der Kirsche zu befreien. Das Auspulpen (Schälen), die Entfernung des harten Pergaminohäutchens, das Waschen und Sortieren findet bei den Kleinbauern statt. Das Fleisch (die Pulpe) der Kaffeekirschen wird häufig zum Kompostieren genutzt, seltener in getrockneter Form als Brennstoff. Unsere Partner verschicken die Bio-Kaffeebohnen dann in Kaffeesäcken von 60 oder 69 kg zu uns nach Göttingen.

Nach diesem weiten Weg können Sie den Rohkaffee nun auf seinen letzten Metern bis zum Trinkgenuss begleiten. Probieren Sie sich durch unsere Rohkaffeesorten und entdecken Sie Ihren Favoriten!

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
1-7 von 7
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bio
010811
Rohkaffee Tüte Peru BIO
Inhalt 1 Kilogramm
15,00 € *
010811

Bestand: 100


Bio
010800
Rohkaffee Tüte Mexiko BIO
Inhalt 1 Kilogramm
11,90 € *
010800

Bestand: 100


Bio
010805
Rohkaffee Tüte Äthiopien BIO
Inhalt 1 Kilogramm
15,00 € *
010805

Bestand: 100


Bio
010813
Rohkaffee Tüte Ecuador BIO
Inhalt 1 Kilogramm
13,48 € *
010813

Bestand: 100


Bio
010812
Rohkaffee Tüte Kolumbien BIO
Inhalt 1 Kilogramm
12,40 € *
010812

Bestand: 100


Bio
010827
Rohkaffee Tüte Honduras BIO
Inhalt 1 Kilogramm
11,10 € *
010827

Bestand: 100


Bio
010831
Rohkaffee Tüte Indien Robusta AA BIO
Inhalt 1 Kilogramm
14,90 € *
010831

Bestand: 100


1-7 von 7

Kaffeehochgenuss zum Selbströsten

Kaffee versüßt uns jeden Morgen, manchmal auch den Vormittag oder sogar noch den Nachmittag. Doch herausragenden Kaffee herzustellen, das braucht seine Zeit und ist eine Kunst für sich. Kaffee selbst anpflanzen können wir in Europa leider nicht, denn die Kaffeepflanze wächst nur in den Subtropen und den Tropen. Deshalb haben wir von CONTIGO dort unsere Partner des Vertrauens, Kaffeebauern die uns Rohkaffee-Bohnen in herausragender Bio-Qualität liefern. Sie sind grün, grau oder olivfarben und so gut wie geruchs- und geschmacklos. Bei richtiger Lagerung sind diese Bohnen fast unbegrenzt haltbar und verlieren dabei nicht ihre Inhaltsstoffe. Deshalb können Sie den Rohkaffee bei uns im Kilopaket kaufen und müssen sich keine Sorgen um schnelles Aufbrauchen machen. Damit die grünen Kerne der Kaffeekirsche zu den schwarzen Bohnen werden, die wir von unserem Kaffee kennen, müssen sie geröstet werden. Und das können Sie wunderbar zu Hause machen. Hier erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie man Kaffee selbst röstet.

  • Heizen Sie Ihren Ofen auf 180 Grad vor.
  • Verteilen Sie den Rohkaffee zwei Zentimeter dick auf einem Backblech.
  • Backen Sie die grünen Bohnen für zehn Minuten bei 180 Grad Umluft.
  • Holen Sie nach zehn Minuten das Blech aus dem Ofen und schütten Sie es kräftig, um so die Bohnen zu wenden.
  • Backen Sie die Bohnen weitere zehn Minuten bei 180 Grad Umluft.
  • Holen Sie nun das Backblech aus dem Ofen und stellen Sie es vor der Tür oder auf dem Balkon in den Wind. Dadurch lösen sich die kleinen Silberhäutchen von den Bohnen.

Sie haben nun den Kaffee zwanzig Minuten lang geröstet. Das ist deutlich länger und bei geringerer Hitze als in der Industrie sonst üblich ist. Aber das Warten lohnt sich, denn mit dieser Methode wird Ihr Kaffee milder und aromatischer. Die längere Rüstung hat zur Folge, dass jegliche Säure, die sogenannte Chlorogensäure, aus den Bohnen geröstet wird. Außerdem entwickeln sich die Aromen, die in den Bohnen schlummern, durch diese schonende Röstung perfekt aus. Schon sind Ihre selbstgeröteten Kaffeebohnen fertig zum Mahlen und Genießen. Sie können Ihren Rohkaffee jedoch auch ungeröstet lassen und ihn stattdessen für Ihre Gesundheit nutzen. Die Chlorogensäure, die beim Rösten verloren geht und so den Kaffee deutlich leckerer macht, unterstütz die Gewichtabnahme. Deshalb können Sie aus den Rohkaffeebohnen auch ein Extrakt zur täglichen Einnahme gewinnen oder diese zerkleinern und mit heißem Wasser aufbrühen wie Tee.

Fairtrade Bio-Kaffee zum Selbermahlen

Ihre selbst gerösteten Kaffeebohnen können Sie sich jetzt jeden Tag selbst mahlen, und das hat enorme Vorteile. Denn Kaffee ist ein Frischeprodukt, das mit der Zeit sein Aroma verliert. Das passiert durch den Kontakt mit Sauerstoff, hier kommt es zu einer Oxidation der im Kaffee enthaltenen Öle, Fette und Wachse. Die ganze Bohne ist gegen diesen Vorgang deutlich immuner als bereits gemahlener Kaffee. Daher empfehlen wir den Kauf der ganzen Bohne, diese sollte dann trotzdem kühl und trocken gelagert werden, am besten luftdicht im Kühlschrank. So erhalten Sie das ganze Geschmackserlebnis aller Aromen jedes Mal wenn Sie den fairtrade Bio-Kaffee trinken und das über lange Zeit. Außerdem bringt das Mahlen des eigenen Kaffees den Kaffee ganz anders zu Geltung. Wir beschäftigen uns länger damit und investieren mehr Zeit, tragen zu unserem Kaffeegenuss selbst etwas bei und genießen ihn dann ganz anders. Um dieses Gefühl voll auszuleben, empfehlen wir die Kaffeemühlen von Zassenhaus. In außergewöhnlicher Handwerkskunst gefertigt, erinnern diese Mühlen an eine Ära als Kaffee noch eine neue, exotische Seltenheit war. Trinken Sie Ihren selbstgemahlenen fairtrade Bio Kaffee und genießen Sie dieses alltägliche und doch außergewöhnliche Getränk jeden Tag aufs neue ganz besonders.

Der weite Weg bis zum Rohkaffee

Kaffee gehört für uns zum Alltag. Und doch können wir nur selten mit außergewöhnlichem Kaffeewissen glänzen. Deshalb haben wir von CONTIGO unsere Partner in Übersee besucht und uns von den Kaffeebauern alles über das schwarze Gold erklären lassen. Die Kaffeebohne ist eigentlich keine „Bohne“, also keine Hülsenfrucht, sondern der „Stein“, beziehungsweise der Kern einer Steinfrucht. Die Kaffeekirschbäume wachsen je nach Sorte im subtropischen und tropischen Hochland oder Tiefland. CONTIGO verwendet fast ausschließlich die wertvollere Arabica Kaffeebohne, die im Hochland wächst. Sie zeichnet sich durch die Qualitätsbezeichnungen „SHB“ (strictly hard beans) oder „SHG“ (strictly high grown) aus. Diese Bezeichnungen werden für echte Hochlandkaffees verwendet, die in über 1500 Höhenmeter wachsen. Durch die kühlen Temperaturen im Hochland reifen die Kirschen und die Kaffeebohne deutlich langsamer als die Robustasorte im Tiefland. So bilden sich in der Bohne eine große Zahl der bis zu achthundert Inhaltsstoffe. Außerdem bauen unsere Kaffeebauern reine Biokaffees an. So schützen sie die Böden und sich selbst, da sie die Kaffeekirschen einzeln pflücken und so viel in Kontakt mit den Pflanzen kommen. Nach dem Pflücken gilt es die Bohne aus der Kirsche zu befreien. Das Auspulpen (Schälen), die Entfernung des harten Pergaminohäutchens, das Waschen und Sortieren findet bei den Kleinbauern statt. Das Fleisch (die Pulpe) der Kaffeekirschen wird häufig zum Kompostieren genutzt, seltener in getrockneter Form als Brennstoff. Unsere Partner verschicken die Bio-Kaffeebohnen dann in Kaffeesäcken von 60 oder 69 kg zu uns nach Göttingen.

Nach diesem weiten Weg können Sie den Rohkaffee nun auf seinen letzten Metern bis zum Trinkgenuss begleiten. Probieren Sie sich durch unsere Rohkaffeesorten und entdecken Sie Ihren Favoriten!

Zuletzt angesehen
www.contigo.de
CONTIGO Infothek
CONTIGO Kontakt
CONTIGO Facebook
CONTIGO Instagram
Back to Top