+49 (0)551 2 09 21-0 Lieferung nach D | AT | CH | EU

Naturschmuck & Tagua-Schmuck

Fair gehandelter Schmuck aus der Natur!

Hier finden Sie eine große Auswahl an Ketten, Ohrringen und Armreifen aus Naturmaterialien wie Tagua oder den Perlen der Buri-Palme. Die Taguanuss, aufgrund ihrer Härte auch als Steinnuss bezeichnet, ist der Samen der ca. 7 Meter hohen Palme Philetelas microcarpas, beheimatet in den warmen Feuchtgebieten Ecuadors und Kolumbien.

weiterlesen
Fair gehandelter Schmuck aus der Natur! Hier finden Sie eine große Auswahl an Ketten, Ohrringen und Armreifen aus Naturmaterialien wie Tagua oder den Perlen der Buri-Palme. Die Taguanuss,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Naturschmuck & Tagua-Schmuck

Fair gehandelter Schmuck aus der Natur!

Hier finden Sie eine große Auswahl an Ketten, Ohrringen und Armreifen aus Naturmaterialien wie Tagua oder den Perlen der Buri-Palme. Die Taguanuss, aufgrund ihrer Härte auch als Steinnuss bezeichnet, ist der Samen der ca. 7 Meter hohen Palme Philetelas microcarpas, beheimatet in den warmen Feuchtgebieten Ecuadors und Kolumbien.

-BREAK-

Bekannt als pflanzliches Elfenbein wird es traditionell zur Herstellung von Kämmen, Knöpfen und Figuren genutzt. Verdrängt durch den Werkstoff Plastik geriet es fast in Vergessenheit. Die Verwendung zur Schmuckherstellung sichert vielen Menschen, die von der Taguasammlung und Verarbeitung leben, ihre Einkommensquelle. Die Palme bildet riesige Fruchtstände, aus denen massenhaft Samen hervorgehen. Einmal abgeworfen, brauchen diese nur noch vom Boden aufgesammelt werden.

Es ist ein Material, welches den kolumbianischen Kunsthandwerkern unseres Partners Sapia viel Gestaltungsfreiheit ermöglicht. Nach mehrmonatigem Trocknen werden aus den Nüssen in vielen Arbeitsschritten die Schmuckelemente hergestellt. Die Taguas werden geschält, in Form gesägt, mehrmals poliert, gefärbt und schließlich zu kunstvoll designten Ketten arrangiert. Am Ende entsteht ein einzigartiges Schmuckstück, das Freude und Natürlichkeit ausstrahlt. Beim Färben kommen unbedenkliche Textilfarben aus der Schweiz zum Einsatz, welche die einzigartige Maserung der Tagua zur Geltung bringen.

Weitere Naturmaterialien werden durch viel Kreativität und Kunstfertigkeit in Kolumbien zu schönen Schmuckstücken verarbeitet: Die Perlen der Açaí-Palme (Euterpe oleracea), die Cherilla genannten Samen der Canna-Blume (Canna indica) und Orangenschale. Die Samen der Buri-Palme (Corypha utan) hingegen werden von unserem philippinischen Partner Shine zur Herstellung unseres Palmnuss-Schmucks verwendet. Dezente Farben unterstreichen die natürliche Schönheit dieses Materials.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1-96 von 149 1 2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
210797

Bestand: 94


210799

Bestand: 83


210800

Bestand: 94


210798

Bestand: 88


210698

Bestand: 158


210699

Bestand: 52


210700

Bestand: 300


210701

Bestand: 180


210702

Bestand: 184


210703

Bestand: 49


210704

Bestand: 47


210705

Bestand: 101


210706

Bestand: 130


210707

Bestand: 94


210708

Bestand: 65


210709

Bestand: 123


210710

Bestand: 211


210711

Bestand: 177


210712

Bestand: 65


210713

Bestand: 235


210200

Bestand: 97


210201

Bestand: 70


210202

Bestand: 45


210203

Bestand: 35


210204

Bestand: 86


210205

Bestand: 46


210206

Bestand: 55


210207

Bestand: 37


210208

Bestand: 192


210209

Bestand: 89


210210

Bestand: 45


210211

Bestand: 160


210212

Bestand: 177


210213

Bestand: 86


210214

Bestand: 43


210215

Bestand: 58


210216

Bestand: 128


210217

Bestand: 45


210218

Bestand: 20


210219

Bestand: 78


210220

Bestand: 17


210221

Bestand: 106


210222

Bestand: 42


210223

Bestand: 146


210224

Bestand: 58


210225

Bestand: 49


210226

Bestand: 101


210227

Bestand: 9


210095

Bestand: 127


210096

Bestand: 149


210021

Bestand: 22


210022

Bestand: 12


210023

Bestand: 100


210024

Bestand: 61


210025

Bestand: 46


210019

Bestand: 25


210020

Bestand: 1


208898

Bestand: 79


208899

Bestand: 56


208900

Bestand: 19


208901

Bestand: 120


208877

Bestand: 117


208878

Bestand: 161


208781

Bestand: 66


208782

Bestand: 13


208783

Bestand: 49


208784

Bestand: 9


208785

Bestand: 13


208786

Bestand: 73


208601

Bestand: 54


208431

Bestand: 94


208430

Bestand: 112


208432

Bestand: 195


208439

Bestand: 18


208444

Bestand: 68


208446

Bestand: 80


208440

Bestand: 45


208450

Bestand: 6


208093

Bestand: 30


208079

Bestand: 49


208074

Bestand: 37


208073

Bestand: 28


208075

Bestand: 48


208071

Bestand: 7


208072

Bestand: 30


208081

Bestand: 46


208082

Bestand: 82


208078

Bestand: 23


208083

Bestand: 42


208084

Bestand: 50


208077

Bestand: 50


208076

Bestand: 49


208080

Bestand: 82


203012

Bestand: 9


203034

Bestand: 33


202919

Bestand: 22


1-96 von 149 1 2 von 2

Bekannt als pflanzliches Elfenbein wird es traditionell zur Herstellung von Kämmen, Knöpfen und Figuren genutzt. Verdrängt durch den Werkstoff Plastik geriet es fast in Vergessenheit. Die Verwendung zur Schmuckherstellung sichert vielen Menschen, die von der Taguasammlung und Verarbeitung leben, ihre Einkommensquelle. Die Palme bildet riesige Fruchtstände, aus denen massenhaft Samen hervorgehen. Einmal abgeworfen, brauchen diese nur noch vom Boden aufgesammelt werden.

Es ist ein Material, welches den kolumbianischen Kunsthandwerkern unseres Partners Sapia viel Gestaltungsfreiheit ermöglicht. Nach mehrmonatigem Trocknen werden aus den Nüssen in vielen Arbeitsschritten die Schmuckelemente hergestellt. Die Taguas werden geschält, in Form gesägt, mehrmals poliert, gefärbt und schließlich zu kunstvoll designten Ketten arrangiert. Am Ende entsteht ein einzigartiges Schmuckstück, das Freude und Natürlichkeit ausstrahlt. Beim Färben kommen unbedenkliche Textilfarben aus der Schweiz zum Einsatz, welche die einzigartige Maserung der Tagua zur Geltung bringen.

Weitere Naturmaterialien werden durch viel Kreativität und Kunstfertigkeit in Kolumbien zu schönen Schmuckstücken verarbeitet: Die Perlen der Açaí-Palme (Euterpe oleracea), die Cherilla genannten Samen der Canna-Blume (Canna indica) und Orangenschale. Die Samen der Buri-Palme (Corypha utan) hingegen werden von unserem philippinischen Partner Shine zur Herstellung unseres Palmnuss-Schmucks verwendet. Dezente Farben unterstreichen die natürliche Schönheit dieses Materials.

Zuletzt angesehen
www.contigo.de
CONTIGO Infothek
CONTIGO Kontakt
CONTIGO Facebook
Back to Top