+49 (0)551 2 09 21-0 Lieferung nach D | AT | CH | EU

Panamahüte

Panamahüte für Damen & Herren

Der Mann von Welt schmückt sein Haupt stilsicher mit dem Hut-Klassiker aus Lateinamerika. Und auch Damen sind mit der schönen Kopfbedeckung aus geflochtenem Palmengras wohl behütet. Kennen Sie die Geschichte hinter den Panamahüten? Diese stammen nämlich nicht wie der Name vermuten ließe aus Panama, sondern eigentlich aus Ecuador. Im 19. Jahrhundert durften Waren, die nicht aus der Produktion US-amerikanischer Firmen stammten, nur über eine zentrale Sammel- und Zollstelle in die USA importiert werden. Und diese war – genau, in Panama, wo sie mit dem Zollstempel aus Panama markiert wurden.

weiterlesen

Panamahüte für Damen & Herren Der Mann von Welt schmückt sein Haupt stilsicher mit dem Hut-Klassiker aus Lateinamerika. Und auch Damen sind mit der schönen Kopfbedeckung aus geflochtenem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Panamahüte

Panamahüte für Damen & Herren

Der Mann von Welt schmückt sein Haupt stilsicher mit dem Hut-Klassiker aus Lateinamerika. Und auch Damen sind mit der schönen Kopfbedeckung aus geflochtenem Palmengras wohl behütet. Kennen Sie die Geschichte hinter den Panamahüten? Diese stammen nämlich nicht wie der Name vermuten ließe aus Panama, sondern eigentlich aus Ecuador. Im 19. Jahrhundert durften Waren, die nicht aus der Produktion US-amerikanischer Firmen stammten, nur über eine zentrale Sammel- und Zollstelle in die USA importiert werden. Und diese war – genau, in Panama, wo sie mit dem Zollstempel aus Panama markiert wurden.

-BREAK-

Dazu kommt, dass beim Bau des Panamakanals, zwischen 1905–1914, die Arbeiter diese Hüte als Sonnenschutz trugen. Fortan waren und sind sie, ungeachtet ihrer tatsächlichen Herkunft, als Panamahüte in der Welt bekannt und beliebt.

Der original Panamahut wird für gewöhnlich aus den Blättern der Toquilla-Pflanze, auch Panama-Hut-Pflanze genannt, hergestellt. Unsere fair gehandelten Sombreros werden in einem kunstvollen Handarbeitsprozess aus den zuvor getrockneten Blättern der Iraca-Palme geflochten, diese gibt es in natürlich beige, durch Auskochen gebleicht oder mit Walnussbestandteilen braun gefärbt.

Seit 2013 arbeitet CONTIGO mit Montezuma aus Kolumbien zusammen. Die Panamahüte entstehen in dem abgelegenen Ort Sandoná mit ca. 30.000 Einwohnern in einer Höhe von 1.848 Metern im Südwesten des Landes. Je nach Qualitätsstufe des Hutes, Erfahrung des Flechters und gegebenenfalls Detailliertheit des Musters, dauert die Herstellung eines Hutes bis zu 15 Tage. Bei uns können sie Hüte der Qualität Standard oder Fein (Fino) kaufen. Und was muss man über die Pflege wissen? Ein echter Panamahut, auf spanisch auch Jipijapa genannt, ist rollbar und besteht dies unbeschadet – allerdings nur in humiden Klimazonen. Beiden Materialien ist gemeinsam, dass sie durch Befeuchten und Bügeln wieder in Form gebracht werden können.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1-40 von 40
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
208615

Bestand: 22


208613

Bestand: 5


208614

Bestand: 11


208598

Bestand: 3


208582

Bestand: 1


208573

Bestand: 3


208583

Bestand: 4


208580

Bestand: 7


208575

Bestand: 33


208574

Bestand: 2


208576

Bestand: 15


208577

Bestand: 8


208572

Bestand: 7


208581

Bestand: 38


204103

Bestand: 3


204099

Bestand: 1


204104

Bestand: 5


204108

Bestand: 3


204109

Bestand: 36


204102

Bestand: 2


204110

Bestand: 49


204111

Bestand: 37


204100

Bestand: 8


204101

Bestand: 3


204112

Bestand: 28


204107

Bestand: 2


203056

Bestand: 3


203057

Bestand: 4


203058

Bestand: 1


150103-11

Bestand: 37


150103-10

Bestand: 7


150103-12

Bestand: 1


150120-10

Bestand: 12


150103-1

Bestand: 0


150120-1

Bestand: 7


150112-4

Bestand: 59


150113-1

Bestand: 12


150112-1

Bestand: 55


150112-2

Bestand: 81


150112-3

Bestand: 77


1-40 von 40

Dazu kommt, dass beim Bau des Panamakanals, zwischen 1905–1914, die Arbeiter diese Hüte als Sonnenschutz trugen. Fortan waren und sind sie, ungeachtet ihrer tatsächlichen Herkunft, als Panamahüte in der Welt bekannt und beliebt.

Der original Panamahut wird für gewöhnlich aus den Blättern der Toquilla-Pflanze, auch Panama-Hut-Pflanze genannt, hergestellt. Unsere fair gehandelten Sombreros werden in einem kunstvollen Handarbeitsprozess aus den zuvor getrockneten Blättern der Iraca-Palme geflochten, diese gibt es in natürlich beige, durch Auskochen gebleicht oder mit Walnussbestandteilen braun gefärbt.

Seit 2013 arbeitet CONTIGO mit Montezuma aus Kolumbien zusammen. Die Panamahüte entstehen in dem abgelegenen Ort Sandoná mit ca. 30.000 Einwohnern in einer Höhe von 1.848 Metern im Südwesten des Landes. Je nach Qualitätsstufe des Hutes, Erfahrung des Flechters und gegebenenfalls Detailliertheit des Musters, dauert die Herstellung eines Hutes bis zu 15 Tage. Bei uns können sie Hüte der Qualität Standard oder Fein (Fino) kaufen. Und was muss man über die Pflege wissen? Ein echter Panamahut, auf spanisch auch Jipijapa genannt, ist rollbar und besteht dies unbeschadet – allerdings nur in humiden Klimazonen. Beiden Materialien ist gemeinsam, dass sie durch Befeuchten und Bügeln wieder in Form gebracht werden können.

Zuletzt angesehen
www.contigo.de
CONTIGO Infothek
CONTIGO Kontakt
CONTIGO Facebook
Back to Top