+49 (0)551 2 09 21-0 Lieferung nach D | AT | CH | EU

Filzschmuck

Schmuckkreationen aus Filz

Schon mal probiert, Schmuck aus Filz selber zu machen? Man braucht kräftige Hände, den richtigen Druck und viel Erfahrung. Unsere Handwerkerinnen in Nepal sind Meisterinnen in ihrem Fach. Das Nassfilzen oder das Filzen mit der Nadel beherrschen sie mit großer Kunstfertigkeit. Flauschig weiche Schafswolle wird zu hübschen Modeaccessoires, zu bunten Filzblumen, Broschen und Haarschmuck veredelt. Gefilzte Blumenbänder können als Gürtel oder Haarband getragen werden. Die Schmuckstücke, die Sie in unserem Fairtrade-Shop finden, peppen jedes Outfit auf.

weiterlesen

Schmuckkreationen aus Filz Schon mal probiert, Schmuck aus Filz selber zu machen? Man braucht kräftige Hände, den richtigen Druck und viel Erfahrung. Unsere Handwerkerinnen in Nepal sind... mehr erfahren »
Fenster schließen
Filzschmuck

Schmuckkreationen aus Filz

Schon mal probiert, Schmuck aus Filz selber zu machen? Man braucht kräftige Hände, den richtigen Druck und viel Erfahrung. Unsere Handwerkerinnen in Nepal sind Meisterinnen in ihrem Fach. Das Nassfilzen oder das Filzen mit der Nadel beherrschen sie mit großer Kunstfertigkeit. Flauschig weiche Schafswolle wird zu hübschen Modeaccessoires, zu bunten Filzblumen, Broschen und Haarschmuck veredelt. Gefilzte Blumenbänder können als Gürtel oder Haarband getragen werden. Die Schmuckstücke, die Sie in unserem Fairtrade-Shop finden, peppen jedes Outfit auf.

-BREAK-

Eine große Auswahl an bunten Filzblüten, die als Brosche, Haargummi oder Gürtel erhältlich sind, besticht durch leuchtende Farben und das angenehm weiche Material. In Kombination mit einer schlichten Jacke oder einem eleganten Blazer sind die Blüten ein echter Hingucker: schön, handgemacht und ungewöhnlich.

Handmade und Fairtrade

CONTIGO arbeitet seit über 10 Jahren mit den Frauen der Werkstatt SHIRBANDI in Nepal zusammen. Bei unseren Besuchen vor Ort durften wir zuschauen und selbst mit Hand anlegen. Das Handwerk kam mit Zuwanderern aus Tibet und von anderen Nomadenvölkern ins Land. Ursprünglich wurden Kleidungsstücke, Schuhe und Jurten aus Schaf- und Yakwolle hergestellt. Heute begeistern kunsthandwerklicher Filzschmuck, Taschen und vieles mehr die Besucher im Kathmandu Tal. Unsere Handwerkerinnen kaufen die Wolle, gewaschen, gekämmt und gefärbt, als Wollflies in großen Ballen. An langen Tischen arbeiten sie in kleinen Teams. Sie legen das Flies zu den gewünschten Formen aus, mischen dabei Fasern verschiedener Farben und bereiten so das Nassfilzen vor. Mit Seifenlauge und heißem Wasser wird die Wolle „gerubbelt“ (gefilzt) und langsam in Form gebracht. Beim Filzen schrumpft das Stück, denn die Wollfasern quellen, verhaken und verfestigen sich zu einem dichten Gewebe. Das fertige Stück wird ausgewaschen und leicht geschleudert. Das Wechselspiel dieser drei Arbeitsschritte wird wiederholt, bis die richtige Größe und Festigkeit erreicht ist. Dann ist Sonnentrocknung angesagt, im Freien, oben auf dem Dach der Werkstatt. In einem letzten Arbeitsschritt werden Fusseln und überflüssige Fäden entfernt. Mit geschickten Händen werden als i-Tüpfelchen kleine Perlchen angenäht oder Muster aufgestickt.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1-8 von 8
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
205234

Bestand: 101


205230

Bestand: 113


205235

Bestand: 72


205231

Bestand: 156


205233

Bestand: 88


083831

Bestand: 155


083766

Bestand: 280


083870

Bestand: 1


1-8 von 8

Eine große Auswahl an bunten Filzblüten, die als Brosche, Haargummi oder Gürtel erhältlich sind, besticht durch leuchtende Farben und das angenehm weiche Material. In Kombination mit einer schlichten Jacke oder einem eleganten Blazer sind die Blüten ein echter Hingucker: schön, handgemacht und ungewöhnlich.

Handmade und Fairtrade

CONTIGO arbeitet seit über 10 Jahren mit den Frauen der Werkstatt SHIRBANDI in Nepal zusammen. Bei unseren Besuchen vor Ort durften wir zuschauen und selbst mit Hand anlegen. Das Handwerk kam mit Zuwanderern aus Tibet und von anderen Nomadenvölkern ins Land. Ursprünglich wurden Kleidungsstücke, Schuhe und Jurten aus Schaf- und Yakwolle hergestellt. Heute begeistern kunsthandwerklicher Filzschmuck, Taschen und vieles mehr die Besucher im Kathmandu Tal. Unsere Handwerkerinnen kaufen die Wolle, gewaschen, gekämmt und gefärbt, als Wollflies in großen Ballen. An langen Tischen arbeiten sie in kleinen Teams. Sie legen das Flies zu den gewünschten Formen aus, mischen dabei Fasern verschiedener Farben und bereiten so das Nassfilzen vor. Mit Seifenlauge und heißem Wasser wird die Wolle „gerubbelt“ (gefilzt) und langsam in Form gebracht. Beim Filzen schrumpft das Stück, denn die Wollfasern quellen, verhaken und verfestigen sich zu einem dichten Gewebe. Das fertige Stück wird ausgewaschen und leicht geschleudert. Das Wechselspiel dieser drei Arbeitsschritte wird wiederholt, bis die richtige Größe und Festigkeit erreicht ist. Dann ist Sonnentrocknung angesagt, im Freien, oben auf dem Dach der Werkstatt. In einem letzten Arbeitsschritt werden Fusseln und überflüssige Fäden entfernt. Mit geschickten Händen werden als i-Tüpfelchen kleine Perlchen angenäht oder Muster aufgestickt.

Zuletzt angesehen
www.contigo.de
CONTIGO Infothek
CONTIGO Kontakt
CONTIGO Facebook
Back to Top