Shanti-Leder

Praktische Lederwaren in traditioneller Handarbeit

Von unserem Handelspartner Santir Silpa aus Kalkutta (Indien) bekommen wir seit 2002 dieses farbenfrohe Leder-Sortiment aus Ziegenleder, in traditioneller Shantiniketani (kurz Shanti) Technik. Das umfangreiche Sortiment besteht aus Geldbörsen, Brillenetuis, Stiftetaschen, Spardosen, Kosmetiktaschen und Schlüsselanhängern. Die Farben und Designs werden mehrmals jährlich gewechselt.

weiterlesen

Praktische Lederwaren in traditioneller Handarbeit Von unserem Handelspartner Santir Silpa aus Kalkutta (Indien) bekommen wir seit 2002 dieses farbenfrohe Leder-Sortiment aus Ziegenleder, in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Shanti-Leder

Praktische Lederwaren in traditioneller Handarbeit

Von unserem Handelspartner Santir Silpa aus Kalkutta (Indien) bekommen wir seit 2002 dieses farbenfrohe Leder-Sortiment aus Ziegenleder, in traditioneller Shantiniketani (kurz Shanti) Technik. Das umfangreiche Sortiment besteht aus Geldbörsen, Brillenetuis, Stiftetaschen, Spardosen, Kosmetiktaschen und Schlüsselanhängern. Die Farben und Designs werden mehrmals jährlich gewechselt.

-BREAK-

Geprägtes Leder

Bei der Shanti Technik handelt es sich um eine Jahrhunderte alte Prägetechnik: das geglättete, feuchte Leder wird mit handgefertigten Zinkgussformen in einer Handpresse geprägt. Nach der Trocknung wird zunächst die Grundfarbe mithilfe einer Sprühpistole aufgetragen. Die eingeprägten Muster werden von geschickten Frauen per Hand bemalt und abschließend erneut poliert. Dann sind die Lederhäute bereit, zu Börsen und Taschen weiterverarbeitet zu werden.

Shanti-Leder aus Indien

Das Shantiniketani Handwerk ist am Aussterben: Früher gab es in Kalkuttas Distrikt „South 24 Parganas“ 63 Betriebe, die Shanti Lederprodukte hergestellt haben; jetzt sind es mit Santir Silpa nur noch zwei. Die kleine Werkstatt von Biswanath Chatterjee beschäftigt aktuell 8 Mitarbeiter im Haus und arbeitet mit 5 Partnerwerkstätten im Umland. Die Mitarbeiter erhalten neben dem Lohn überdurchschnittliche Sozialleistungen: 30 Tage bezahlter Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Unfallversicherung. Zudem zahlt Santir Silpa freiwillig in die gesetzliche Krankenversicherung ESI (= Employee State Insurance) ein und übernimmt beide Anteile.

Hinweise

Alle Produkte sind frei von verbotenen AZO-Stoffen. Damit Sie lange Freude an Ihrem Shanti Produkt haben, empfehlen wir die Vermeidung von Feuchtigkeit und starker Sonneneinstrahlung. Wir weisen darauf hin, dass das Ziegenleder vegetabil gegerbt ist und durch Lichteinfluss etwas nachdunkelt. Für Rückfragen sind wird gerne da.

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1-47 von 47
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
216698

Bestand: 140


216699

Bestand: 139


216680

Bestand: 7


216682

Bestand: 26


216684

Bestand: 36


216686

Bestand: 36


216696

Bestand: 189


216681

Bestand: 17


216683

Bestand: 31


216685

Bestand: 37


216687

Bestand: 39


216688

Bestand: 52


216689

Bestand: 47


216690

Bestand: 123


216691

Bestand: 132


216693

Bestand: 23


216697

Bestand: 181


215495

Bestand: 52


215497

Bestand: 9


215502

Bestand: 50


215503

Bestand: 46


215504

Bestand: 84


215509

Bestand: 113


215510

Bestand: 69


215511

Bestand: 28


215515

Bestand: 165


214321

Bestand: 2


214322

Bestand: 69


214328

Bestand: 77


214292

Bestand: 2


214302

Bestand: 43


214303

Bestand: 1


213700

Bestand: 1


212770

Bestand: 1


212771

Bestand: 51


212778

Bestand: 54


212501

Bestand: 20


212509

Bestand: 16


212511

Bestand: 191


211550

Bestand: 2


211551

Bestand: 104


211287

Bestand: 99


211290

Bestand: 1


209009

Bestand: 3


202646

Bestand: 36


089326

Bestand: 113


083225

Bestand: 212


1-47 von 47

Geprägtes Leder

Bei der Shanti Technik handelt es sich um eine Jahrhunderte alte Prägetechnik: das geglättete, feuchte Leder wird mit handgefertigten Zinkgussformen in einer Handpresse geprägt. Nach der Trocknung wird zunächst die Grundfarbe mithilfe einer Sprühpistole aufgetragen. Die eingeprägten Muster werden von geschickten Frauen per Hand bemalt und abschließend erneut poliert. Dann sind die Lederhäute bereit, zu Börsen und Taschen weiterverarbeitet zu werden.

Shanti-Leder aus Indien

Das Shantiniketani Handwerk ist am Aussterben: Früher gab es in Kalkuttas Distrikt „South 24 Parganas“ 63 Betriebe, die Shanti Lederprodukte hergestellt haben; jetzt sind es mit Santir Silpa nur noch zwei. Die kleine Werkstatt von Biswanath Chatterjee beschäftigt aktuell 8 Mitarbeiter im Haus und arbeitet mit 5 Partnerwerkstätten im Umland. Die Mitarbeiter erhalten neben dem Lohn überdurchschnittliche Sozialleistungen: 30 Tage bezahlter Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Unfallversicherung. Zudem zahlt Santir Silpa freiwillig in die gesetzliche Krankenversicherung ESI (= Employee State Insurance) ein und übernimmt beide Anteile.

Hinweise

Alle Produkte sind frei von verbotenen AZO-Stoffen. Damit Sie lange Freude an Ihrem Shanti Produkt haben, empfehlen wir die Vermeidung von Feuchtigkeit und starker Sonneneinstrahlung. Wir weisen darauf hin, dass das Ziegenleder vegetabil gegerbt ist und durch Lichteinfluss etwas nachdunkelt. Für Rückfragen sind wird gerne da.

Zuletzt angesehen
www.contigo.de
CONTIGO Lieferketten
CONTIGO Kontakt
CONTIGO Facebook
CONTIGO Instagram
Back to Top